Systemische/r Berater/in Blended Learning

Info Abend 30.09.2021 online von 18:00 bis 20:00 Uhr

 

 

Anerkannter und zertifizierter Weiterbildungsgang der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF im Blended Learning Format. Blended Learning bedeutet eine Kombination aus Präsenzveranstaltungen und digitalen Lernformaten.

  • Erfahrungen aus digitalen Lernformaten werden für diese neue Weiterbildung übernommen (z.B. E-Learning, Onlineberatung, Fernstudium)
  • Blended Learning Format: es wechseln sich Präsenz-Einheiten mit Online-Einheiten ab.
  • Online-Einheiten: dies umfasst digitale, synchrone wie auch asynchrone Lehreinheiten, sowie begleitete Selbstlernphasen und Online-Treffen mit der Peergruppe
    • Begleitetes Selbststudium: Es werden Unterrichtseinheiten verschriftlicht, Podcast erstellt oder Videosequenzen hochgeladen. Dazu werden Aufgaben bzw. Fragen gestellt, die bearbeitet bzw. einzeln oder in Gruppen erarbeitet werden.

Die Ergebnisse werden von den Teilnehmer*innen mit dem Dozentin, der Dozentin rückgekoppelt.

  • Plattform: es wird mit der Plattform von CAI-World gearbeitet. Die CAI®World ist eine Plattform für Online-Meetings, die per Browser genutzt wird. Sie bietet besonders geschützte Räume sowie zahlreiche systemische Online-Tools.

Das besondere an der digitalen Weiterbildung

  • Es ermöglicht ortsunabhängige Teilnahme
  • Das Angebot der asynchronen Lehre ermöglicht zeitunabhängiges, flexibles Lernen

Das Besondere am Lernformat

  • Kreatives Arbeiten mit systemischen Tools ist via Cai-World auf erfrischende Weise möglich
  • Beratung auf Distanz wird erfahrbar.
  • eine technische Kompetenzerweiterung für die Onlineberatung, die mittlerweile bei vielen sozialen Anbietern zu finden ist, wird ermöglicht.

 

Inhalte

Theorie und Methodik (220 UE)

Systemische Supervision (100 UE)

Berufsfeldrelevante Selbsterfahrung/ Selbstreflexion (100 UE)

Angewandte Systemische Praxis und Intervision/ Peer-Gruppenarbeit (150 UE)

 


interkulturelle_fortbildung_366px

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Daten der Weiterbildung finden Sie als Download hier

 

Systemische Supervision (100 UE)

Zwischen den verschiedenen Online oder Präsenzveranstaltungen finden insgesamt zehn einzelne online Supervisionstage statt (100 UE).

In den Supervisionen stellt jede/r TeilnehmerIn 1 Exzerpt- und 1 Live- oder Videosupervision vor, um die systemische Beratungspraxis zu begleiten.

 

Berufsfeldrelevante Selbsterfahrung/ Selbstreflexion (100 UE)

Die Selbsterfahung umfasst 100 UE und bezieht sich auf die aktuelle Berufs- und Lebenssituation und die Herkunftsfamilie.

 

Angewandte Systemische Praxis und Intervision/Peergruppenarbeit (150 UE)

Parallel zur Weiterbildung arbeiten die Teilnehmer/innen in ihrer beruflichen Praxis laufend mit Einzelnen, Paaren, Familien oder anderen Systemen und erstellen dabei Protokolle (unter Beachtung des Datenschutzes) als Nachweis für die angewandte beraterische Praxis (70 UE). Diese können bis zu zwei Jahren nach Beendigung der Weiterbildung nachgereicht werden, sofern eine begleitende Supervision durchgeführt wurde.

Der/die TeilnehmerIn weist drei ausführlich dokumentierte abgeschlossene Beratungsprozesse nach, von denen ein Prozess mindestens fünf fortlaufende Sitzungen umfasst.

In selbstorganisierten Peergruppen fördern die Teilnehmer ihre erworbenen Kompetenzen (80 UE).

 

Berater-Abschluss:

Der Abschluss der Weiterbildung erfolgt durch eine schriftliche Abschlussarbeit (damit sind die bereits genannten 5 fortlaufenden Sitzungen gemeint) und durch ein Abschlusskolloquium im letzten Seminar.

Nach Abschluss der Weiterbildung erteilt das SYSIBA (Systemisches Institut Bamberg) ein Zertifikat „Systemische/r Berater/in“.
Voraussetzung zur Erteilung des Zertifikats ist die Teilnahme an allen Seminaren, Supervisionen und Peergruppentreffen, sowie die ausführlichen Falldokumentationen und die Protokolle über die angewandte systemische Praxis.

Mit dem SYSIBA-Zertifikat kann anschließend die DGSF-Zertifizierung beantragt werden.
Weiter Informationen hierzu finden Sie unter: www.dgsf.org

Und so kann es weitergehen: Sie haben die Möglichkeit nach Abschluss der Weiterbildung zum/zur Systemischen Berater/in zu entscheiden, ob Sie ein Aufbauseminar zum/zur Systemischen Therapeuten/in anhängen möchten.

Nähere Informationen finden Sie unter: Weiterbildung Systemische Therapie

 

Teilnahmevoraussetzungen

PDF zum Herunterladen

 

Curriculum „Systemische Beratung“

PDF zum Herunterladen

 

Hier geht´s zur Bewerbung.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Anmeldeformular, Lebenslauf und Berufs- bzw. Hochschulabschlüsse) per Post oder email.

Wir laden Sie dann zu einem persönlichen Gespräch ein.