Systemische Aufstellungen

 

Familienbande – Aufstellungsabend Systemische Familienaufstellung

 

Feste Halbjahresgruppe

Die Erfahrungen in unserer Herkunftsfamilie prägen uns und beeinflussen auch im Erwachsenenleben unsere Beziehungen. Wir bleiben mit unserer Familie ver“band“elt, ob wir wollen oder nicht. Ziel ist es, diese Erfahrungen aus der Herkunftsfamilie zu nutzen und, wenn als nötig und sinnhaft erlebt, wieder ein Stück mehr „in Ordnung“ zu bringen.

In dieser fortlaufenden und regelmäßigen Aufstellungsgruppe sollen Wege aufgezeigt werden, in Frieden und Gelassenheit „Familien-bande“ anzunehmen und dadurch auch unsere gegenwärtigen Beziehungen positiv zu verändern.

 

Arbeitsweise:

Wir arbeiten im Seminar mit Familienaufstellungen, Symptomaufstellungen und Skulpturarbeit.  Alle Methoden können den TeilnehmerInnen neue und manchmal auch überraschende Sichtweisen auf das System, in dem sie leben und lebten, ermöglichen. Das Verständnis für die Zusammenhänge und das Ineinanderwirken von Dynamiken zwischen den einzelnen Mitgliedern des Systems, das Anschauen ihrer Blockaden, Verletzungen, Hoffnungen und Sehnsüchte können dazu beitragen, wieder in Frieden und neue Lebensenergie zu kommen. Respektvoller und achtsamer Umgang mit den Anliegen der TeilnehmerInnen ist mir dabei besonders wichtig.

therapeut_400px

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Halbjahresgruppe findet immer an einem Freitagabend von 17.00 bis 21.00 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind:

23.03.2018

20.04.2018

04.05.2018

01.06.2018

29.06.2018

13.07.2018

 

Um eine gute Arbeitsfähigkeit zu erzielen, sollte die Gruppe aus 10 bis 12 TeilnehmerInnen bestehen.

Kosten & Anmeldung:

  • Die Gesamtkosten betragen 285,- Euro für 6 Abende, Ratenzahlungen sind möglich.
  • Für Paare verringert sich der Betrag um 85,- Euro für die zweite Person, wenn beide aufstellen möchten. Bei Teilnahme des Partners als Protagonist betragen die Kosten 150,- Euro für 6 Abende.
  • Bei Interesse senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Stichwort „Aufstellungsgruppe 2018“ an kontakt@sysiba.de
  • oder senden Sie uns das Anmeldeformular per Post oder Email zu.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Menschen, die mit Unterstützung der Methode der systemischen Aufstellungsarbeit ihr Familienystem besser verstehen und neue Handlungsalternativen entwickeln möchten. Die Arbeit in der Gruppe kann ebenso für berufliche Themen und/oder Symptomarbeit genutzt werden.

 

 

Referentin:

Heike Belz

Heike Belz

  • Diplom-Sozialpädagogin
  • Systemische Einzel,-Paar- und Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Körpertherapeutin (IFW)
  • Lehrtherapeutin für Systemische Therapie und Beratung (DGSF)
  • Psychotherapeutin (HPG)
  • Institutsleitung Sysiba (vormals Ciskon)

 


Hier geht´s zur Anmeldung.